Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News https://www.netzwerk.today Sun, 19 Aug 2018 03:59:35 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.5 https://www.netzwerk.today/wp-content/uploads/2018/02/cropped-netzwerk_favicon_512px-32x32.png Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News https://www.netzwerk.today 32 32 Big Brother wechselt ein! Ex-Fußballstar Umut Kekilli zieht heute Abend live ins „Promi Big Brother“-Haus https://www.netzwerk.today/big-brother-wechselt-ein-ex-fuballstar-umut-kekilli-zieht-heute-abend-live-ins-promi-big-brother-haus/ https://www.netzwerk.today/big-brother-wechselt-ein-ex-fuballstar-umut-kekilli-zieht-heute-abend-live-ins-promi-big-brother-haus/#respond Sun, 19 Aug 2018 03:59:34 +0000 https://www.netzwerk.today/big-brother-wechselt-ein-ex-fuballstar-umut-kekilli-zieht-heute-abend-live-ins-promi-big-brother-haus/ Unterföhring (ots) – Nach dem schnellen Auszug von Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein (64) bringt Big Brother einen neuen Bewohner ins Spiel: Ex-Fußballstar Umut Kekilli (34) zieht heute Abend (22:15 Uhr, live in SAT.1) ins „Promi Big Brother“-Haus. Wird Deutschlands härteste Herberge auch für den Sportler zu hart? Umut Kekilli, der Ex-Freund von Natascha Ochsenknecht, vor […]

Der Beitrag Big Brother wechselt ein! Ex-Fußballstar Umut Kekilli zieht heute Abend live ins „Promi Big Brother“-Haus erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>
Big Brother wechselt ein! Ex-Fußballstar Umut Kekilli zieht heute Abend live ins »Promi Big Brother«-Haus

Nach dem schnellen Auszug von Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein (64) bringt Big Brother einen neuen Bewohner ins Spiel: Ex-Fußballstar Umut Kekilli (34) zieht heute Abend (22:15 Uhr, live in SAT.1) ins »Promi Big Brother«-Haus. Wird Deutschlands härteste Herberge auch für den Sportler zu hart? Umut Kekilli, der Ex-Freund von Natascha Ochsenknecht, vor seinem Einzug: »Nur weil jemand aufgegeben hat, muss ich ja nicht aufgeben. Die kennen sich alle schon ein paar Tage und ich muss mich in die Gruppe erst mal einfügen.«

Titel: Promi Big Brother; 
Person: Umut Kekilli; 
Foto: (c) SAT.1/Willi Weber
Rechtehinweis: Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der ProSiebenSat1 TV Deutschland GmbH moeglich. Nicht fuer EPG! Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Aneinanderreihung/Zusammenlegung/Kopplung von Bildern zum Zweck der Erstellung von Slide-Shows o.ä. nicht gestattet; Verbindung/Einfügen/Anfügen von Werbung nicht gestattet.
Bei Fragen: foto@prosiebensat1.com 
Voraussetzung fuer die Verwendung dieser Programmdaten ist die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Presselounges der Sender der ProSiebenSat.1 Media SE.; Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6708 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SAT.1/SAT.1/WIlli Weber"

Unterföhring (ots) – Nach dem schnellen Auszug von Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein (64) bringt Big Brother einen neuen Bewohner ins Spiel: Ex-Fußballstar Umut Kekilli (34) zieht heute Abend (22:15 Uhr, live in SAT.1) ins „Promi Big Brother“-Haus. Wird Deutschlands härteste Herberge auch für den Sportler zu hart? Umut Kekilli, der Ex-Freund von Natascha Ochsenknecht, vor seinem Einzug: „Nur weil jemand aufgegeben hat, muss ich ja nicht aufgeben. Die kennen sich alle schon ein paar Tage und ich muss mich in die Gruppe erst mal einfügen.“

Der 34-jährige Single hat bereits ein Auge auf seine künftigen weiblichen Mitbewohnerinnen geworfen: „Alle Frauen haben was Besonderes und sind schön. Aber Schönheit ist nicht alles. Sie muss auch was auf dem Kasten und im Kopf haben. Klar freue ich mich auf die Frauen – das ist als Mann doch normal.“

Umut Kekilli trifft im „Promi Big Brother“-Haus heute Abend auf PS-Lady Cora Schumacher (41), Rosenkavalier Daniel Völz (33), die Mutter der Nation, Silvia Wollny (53), Internet-Phänomen Katja Krasavice (22), Castingshow-Sieger Alphonso Williams (56), „Marienhof“-Star Nicole Belstler-Boettcher (55), Reality-Star Sophia Vegas (30), TV-Sternchen Chethrin Schulze (26), Model und Frauenschwarm Johannes Haller (30), Leichtathletik-Europameister Pascal Behrenbruch (33) und Star-Hellseher Mike Shiva (54).

„Promi Big Brother“ – heute, um 22:15 Uhr, live in SAT.1

Hashtag zur Show: #PromiBB

Die kompletten Interviews, Informationen und Fotomaterial rund um „Promi Big Brother“ sind ab sofort unter http://presse.sat1.de/promibigbrother abrufbar.

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Kevin Körber, Frank Wolkenhauer
Tel. +49 [89] 9507-1187, -1158
Kevin.Koerber@ProSiebenSat1.com
Frank.Wolkenhauer@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion
Tabea Werner
Tel. +49 [89] 9507-1167
Tabea.Werner@ProSiebenSat1.com

Der Beitrag Big Brother wechselt ein! Ex-Fußballstar Umut Kekilli zieht heute Abend live ins „Promi Big Brother“-Haus erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>
https://www.netzwerk.today/big-brother-wechselt-ein-ex-fuballstar-umut-kekilli-zieht-heute-abend-live-ins-promi-big-brother-haus/feed/ 0
Bester Start seit 2014: „Promi Big Brother“ dominiert mit 17,9 Prozent klar die Prime Time // SAT.1 ist Marktführer am Freitag https://www.netzwerk.today/bester-start-seit-2014-promi-big-brother-dominiert-mit-179-prozent-klar-die-prime-time-sat-1-ist-marktfhrer-am-freitag/ https://www.netzwerk.today/bester-start-seit-2014-promi-big-brother-dominiert-mit-179-prozent-klar-die-prime-time-sat-1-ist-marktfhrer-am-freitag/#respond Sat, 18 Aug 2018 21:59:21 +0000 https://www.netzwerk.today/bester-start-seit-2014-promi-big-brother-dominiert-mit-179-prozent-klar-die-prime-time-sat-1-ist-marktfhrer-am-freitag/ Unterföhring (ots) – Furioser Auftakt für „Promi Big Brother“: Die Startshow mit Jochen Schropp und Marlene Lufen in SAT.1 dominiert mit sensationellen 17,9 Prozent Marktanteil (14-49 Jahre) ganz klar dir Prime Time am Freitag. Das ist der erfolgreichste Auftakt für den großen Bruder seit 2014 und der drittbeste aller Zeiten. SAT.1 ist mit hervorragenden 12,2 […]

Der Beitrag Bester Start seit 2014: „Promi Big Brother“ dominiert mit 17,9 Prozent klar die Prime Time // SAT.1 ist Marktführer am Freitag erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>

Unterföhring (ots) – Furioser Auftakt für „Promi Big Brother“: Die Startshow mit Jochen Schropp und Marlene Lufen in SAT.1 dominiert mit sensationellen 17,9 Prozent Marktanteil (14-49 Jahre) ganz klar dir Prime Time am Freitag. Das ist der erfolgreichste Auftakt für den großen Bruder seit 2014 und der drittbeste aller Zeiten. SAT.1 ist mit hervorragenden 12,2 Prozent Tagesmarktführer am Freitag.

Spitzen-Rückkehr für die Show nach der Show: „Promi Big Brother – Die Late Night Show“ mit Jochen Bendel und Melissa Khalaj punktet in der Nacht mit großartigen 4,8 Prozent Marktanteil auf sixx und startet damit so stark wie noch nie (bester Start bisher: 3,0 Prozent, 2015).

Das passierte in der Show

Nach dem freiwilligen Auszug von Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein wählen die Mutter der Nation Silvia Wollny, Rosenkavalier Daniel Völz und PS-Lady Cora Schumacher den richtigen Eingang in das „Promi Big Brother“-Haus und dürfen in die „Villa“ einziehen. Beim anschließenden Live-Duell „Schwindelquiz“ kämpfen Cora Schumacher und Internet-Phänomen Katja Krasavice gegeneinander. Am Ende siegt Cora Schumacher und sichert sich damit ihre erste Nacht im Luxus der „Villa“. Für Katja Krasavice bedeutet das ihre dritte Nacht auf der Isomatte unter freiem Himmel der „Baustelle“.

Aktuelle Bewohner in der „Villa“:

Rosenkavalier Daniel Völz, Mutter der Nation Silvia Wollny, PS-Lady Caro Schumacher

Aktuelle Bewohner auf der „Baustelle“:

Internet-Phänomen Katja Krasavice, Castingshow-Sieger Alphonso Williams, „Marienhof“-Star Nicole Belstler-Boettcher, Reality-Star Sophia Vegas, TV-Sternchen Chethrin Schulze, Model und Frauenschwarm Johannes Haller, Leichtathletik-Europameister Pascal Behrenbruch, Star-Hellseher Mike Shiva

Interviews mit allen Bewohnern, Informationen und Fotomaterial rund
um „Promi Big Brother“ sind unter
http://presse.sat1.de/promibigbrother abrufbar.

„Promi Big Brother“ – Freitag, 17. August bis Freitag, 31. August,
täglich live in SAT.1
– jeden Freitag um 20:15 Uhr
– täglich um 22:15 Uhr

Hashtag zur Show: #PromiBB

Basis: Marktstandard TV
Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK | videoSCOPE | ProSiebenSat.1
TV Deutschland | Business Intelligence
Erstellt: 18.08.2018 (vorläufig gewichtet)

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Kevin Körber, Frank Wolkenhauer
Tel. +49 [89] 9507-1187, -1158
Kevin.Koerber@ProSiebenSat1.com
Frank.Wolkenhauer@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion
Tabea Werner
Tel. +49 [89] 9507-1167
Tabea.Werner@ProSiebenSat1.com

Der Beitrag Bester Start seit 2014: „Promi Big Brother“ dominiert mit 17,9 Prozent klar die Prime Time // SAT.1 ist Marktführer am Freitag erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>
https://www.netzwerk.today/bester-start-seit-2014-promi-big-brother-dominiert-mit-179-prozent-klar-die-prime-time-sat-1-ist-marktfhrer-am-freitag/feed/ 0
NOZ: NOZ: Acht Länder melden fast drei Milliarden Euro Dürre-Schäden an den Bund https://www.netzwerk.today/noz-noz-acht-laender-melden-fast-drei-milliarden-euro-duerre-schaeden-an-den-bund/ https://www.netzwerk.today/noz-noz-acht-laender-melden-fast-drei-milliarden-euro-duerre-schaeden-an-den-bund/#respond Sat, 18 Aug 2018 21:59:18 +0000 https://www.netzwerk.today/noz-noz-acht-laender-melden-fast-drei-milliarden-euro-duerre-schaeden-an-den-bund/ Osnabrück (ots) – Dürre: Acht Länder melden fast drei Milliarden Euro Schaden an den Bund Allein 980 Millionen Euro in Niedersachsen – Bauernverband fordert Ausrufung der Nothilfesituation Osnabrück. Acht Bundesländer haben der Bundesregierung Dürreschäden in Höhe von fast drei Milliarden Euro gemeldet. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). Die größte Summe meldete demnach Niedersachsen […]

Der Beitrag NOZ: NOZ: Acht Länder melden fast drei Milliarden Euro Dürre-Schäden an den Bund erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>

Osnabrück (ots) – Dürre: Acht Länder melden fast drei Milliarden Euro Schaden an den Bund

Allein 980 Millionen Euro in Niedersachsen – Bauernverband fordert Ausrufung der Nothilfesituation

Osnabrück. Acht Bundesländer haben der Bundesregierung Dürreschäden in Höhe von fast drei Milliarden Euro gemeldet. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). Die größte Summe meldete demnach Niedersachsen mit 980 Millionen Euro nach Berlin. Der Betrag setzt sich zum einen aus Schätzungen der Landwirtschaftskammern in Niedersachsen aber auch aus feststehenden Schäden bei bereits abgeernteten Feldfrüchten zusammen. So wird der Verlust allein bei Weizen in dem norddeutschen Flächenland mit 136 Millionen Euro beziffert, erfuhr das Blatt aus gut informierten Kreisen. Bei Weiden, die Futtergrundlage für Nutztiere wie etwa Milchkühe, soll der Schaden auf 190 Millionen Euro geschätzt worden sein.

Mecklenburg-Vorpommern hatte der Bundesregierung in den vergangenen Tagen 531 Millionen Euro gemeldet, Schleswig-Holstein 422 Millionen. Damit belaufen sich die Schäden allein in Norddeutschland auf womöglich 1,933 Milliarden Euro. Wie die „NOZ“ weiter berichtet, haben zudem Sachsen 308 Millionen, Brandenburg 260 Millionen, Rheinland-Pflanz 180 Millionen, Thüringen 150 Millionen und das Saarland 5,3 Millionen Euro Schaden aufgrund der langanhaltenden Trockenheit in diesem Sommer gemeldet.

Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied sagte der „NOZ“: „Das derzeitige Schadensbild von nur acht Bundesländern bestätigt unsere Befürchtungen.“ Die Schäden seien enorm, etliche Betriebe seien in Existenznot. „Deshalb fordern wir Bundesländer und Bund auf, die Nothilfesituation zu erklären und ein Hilfsprogramm für die betroffenen Landwirte auf den Weg zu bringen“, sagte Rukwied. Laut „NOZ“ haben die Bundesländer bis Donnerstagabend weitere Zahlen nach Berlin gemeldet. Dabei soll es sich um besonders betroffene Betriebe handeln, die wohl am ehesten mit finanzieller Unterstützung rechnen dürfen. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will am Mittwoch den Erntebericht im Kabinett vorstellen.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Der Beitrag NOZ: NOZ: Acht Länder melden fast drei Milliarden Euro Dürre-Schäden an den Bund erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>
https://www.netzwerk.today/noz-noz-acht-laender-melden-fast-drei-milliarden-euro-duerre-schaeden-an-den-bund/feed/ 0
Erste Smart China Expo findet in Chongqing statt, um die Rolle der smarten Technologien zur Wirtschaftsförderung und Bereicherung des Lebens hervorzuheben https://www.netzwerk.today/erste-smart-china-expo-findet-in-chongqing-statt-um-die-rolle-der-smarten-technologien-zur-wirtschaftsfoerderung-und-bereicherung-des-lebens-hervorzuheben/ https://www.netzwerk.today/erste-smart-china-expo-findet-in-chongqing-statt-um-die-rolle-der-smarten-technologien-zur-wirtschaftsfoerderung-und-bereicherung-des-lebens-hervorzuheben/#respond Sat, 18 Aug 2018 21:55:53 +0000 https://www.netzwerk.today/erste-smart-china-expo-findet-in-chongqing-statt-um-die-rolle-der-smarten-technologien-zur-wirtschaftsfoerderung-und-bereicherung-des-lebens-hervorzuheben/ Chongqing, China (ots/PRNewswire) – Die erste Smart China Expo (SCE) wird am 23. August in Chongqing veranstaltet und es werden 436 renommierte Teilnehmer aus dem In- und Ausland aus verschiedenen Kreisen erwartet. Dazu zählen 23 Akademiemitglieder der führenden beiden Akademien des Landes, 125 Führungskräfte von bekannten einheimischen Unternehmen sowie 142 Gäste aus 28 Ländern und […]

Der Beitrag Erste Smart China Expo findet in Chongqing statt, um die Rolle der smarten Technologien zur Wirtschaftsförderung und Bereicherung des Lebens hervorzuheben erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>

Chongqing, China (ots/PRNewswire) – Die erste Smart China Expo (SCE) wird am 23. August in Chongqing veranstaltet und es werden 436 renommierte Teilnehmer aus dem In- und Ausland aus verschiedenen Kreisen erwartet. Dazu zählen 23 Akademiemitglieder der führenden beiden Akademien des Landes, 125 Führungskräfte von bekannten einheimischen Unternehmen sowie 142 Gäste aus 28 Ländern und Regionen.

Im Fokus der SCE stehen Wissenschaft und Technologie, Beteiligung und Interaktivität im Rahmen einer umfangreichen Ausstellung, bei der unter anderem eine Ausstellung von großen Unternehmen, eine Innovationsausstellung, eine besondere Themenausstellung sowie ein Platz unter dem Motto „smarte Erfahrung“ geboten werden, wo Besucher die neuesten Technologien und Produkte für das smarte Leben ausprobieren können. Die gesamte Ausstellungsfläche wird 186,000 Quadratmeter umfassen.

Viele Länder und Regionen, beispielsweise das Vereinigte Königreich, Singapur und die Niederlande, haben ihre Teilnahme an der Veranstaltung bislang bestätigt. Als Ehrengäste werden Singapur und Südkorea gemeinsam hochkarätige Veranstaltungsgipfel sowie Veröffentlichungen von Partneraktivitäten und Förderaktionen organisieren.

Das Ereignis hat auch die Beteiligung von staatlichen und lokalen Regierungsbehörden angeregt, unter anderem das Ministerium für Wasserressourcen, das Ministerium für zivile Angelegenheiten, das Ministerium für Wissenschaft und Technologie, die staatliche Behörde für Kulturerbe, Hongkong, Macao, Guizhou, Shaanxi, Guangxi und Sichuan. Gleichzeitig werden auch führende global tätige Unternehmen wie Microsoft, Intel, Qualcomm, Google, Huawei, Alibaba und Tencent die Veranstaltung besuchen.

Während der Ausstellung wird Chongqing als Gastgeberin mehrerer herausragender Foren und Konferenzen mit staatlichen Regierungsbehörden, Verbänden und Forschungsinstituten fungieren, zu denen zwei Hauptkonferenzen über die digitale Wirtschaft und Smart-Life-Innovationen mit internationalen Partnerstädten gehören. Ferner wird es ein Forum geben, um den Aufbau von Unternehmenspartnerschaften in der digitalen Wirtschaft zwischen Chongqing und Singapur zu fördern, sowie weitere hochkarätige Foren zu den Themenfeldern intelligente Fertigung, Halbleiterindustrie, 5G und zukünftige Netzwerke, industrielles Internet, Informationssicherheit in der intelligenten Ära, künstliche Intelligenz und intelligente Super-Kalkulation. Alibaba, Tencent und Huawei werden daneben bei der Konferenz sieben Fachveranstaltungen über Cloud-Computing und weitere Themen abhalten.

Darüber hinaus wird das Event fünf Wettbewerbe bieten, zu denen die i-VISTA-Challenge für autonomes Fahren, der internationale Drohnenflug-Grand-Prix, der Wettbewerb für globale „Internet+“-Innovation und Unternehmergeist, der Chongqing-Wettbewerb für Applikationen für offene Dateninnovation sowie die Sammlung und Veröffentlichung von Black-Technologies zählen. Die Organisatoren werden außerdem ein Pressezentrum etablieren, um die Ergebnisse der Konferenz in Echtzeit zu veröffentlichen und intelligente Konferenzdienste bereitstellen, zum Beispiel Gesichtserkennung und intelligente Konferenznavigation, damit noch mehr Besucher an der SCE teilnehmen und sie miterleben können.

Die SCE wird Berichte zu den Themen intelligente Entwicklung im Land und Wachstum der Big-Data-Industrie in China veröffentlichen sowie einen Aktionsplan für Chongqing vorstellen, um ein innovationsorientiertes Wachstum zu fördern, das sich von Big-Data und smarten Technologien leiten lässt.

Zur Ermöglichung einer umweltfreundlichen Veranstaltung mit minimalem Abfallaufkommen hat man sich bei der Organisation und Gestaltung der Expo an die Philosophie leichtes Volumen und Recycling gehalten, indem umweltfreundliche und recycelbare Materialien verwendet werden.

Pressekontakt:

Herr Chen
Tel.: +86-10-63076224

Der Beitrag Erste Smart China Expo findet in Chongqing statt, um die Rolle der smarten Technologien zur Wirtschaftsförderung und Bereicherung des Lebens hervorzuheben erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>
https://www.netzwerk.today/erste-smart-china-expo-findet-in-chongqing-statt-um-die-rolle-der-smarten-technologien-zur-wirtschaftsfoerderung-und-bereicherung-des-lebens-hervorzuheben/feed/ 0
NOZ: NOZ: DIW-Forscher Fratzscher drängt Bundesregierung zu harter Linie gegen Moskau https://www.netzwerk.today/noz-noz-diw-forscher-fratzscher-draengt-bundesregierung-zu-harter-linie-gegen-moskau/ https://www.netzwerk.today/noz-noz-diw-forscher-fratzscher-draengt-bundesregierung-zu-harter-linie-gegen-moskau/#respond Sat, 18 Aug 2018 15:59:26 +0000 https://www.netzwerk.today/noz-noz-diw-forscher-fratzscher-draengt-bundesregierung-zu-harter-linie-gegen-moskau/ Osnabrück (ots) – DIW-Forscher Fratzscher drängt Bundesregierung zu harter Linie gegen Moskau Osteuropa-Ausschuss der Wirtschaft fordert Rückkehr Russlands in den Kreis der G7-Staaten Osnabrück. Wirtschaftsforscher Marcel Fratzscher hat die Bundesregierung vor dem Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin an diesem Samstag aufgefordert, den wirtschaftlichen Druck auf Russland aufrecht zu erhalten. Der Präsident des Deutschen Instituts […]

Der Beitrag NOZ: NOZ: DIW-Forscher Fratzscher drängt Bundesregierung zu harter Linie gegen Moskau erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>

Osnabrück (ots) – DIW-Forscher Fratzscher drängt Bundesregierung zu harter Linie gegen Moskau

Osteuropa-Ausschuss der Wirtschaft fordert Rückkehr Russlands in den Kreis der G7-Staaten

Osnabrück. Wirtschaftsforscher Marcel Fratzscher hat die Bundesregierung vor dem Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin an diesem Samstag aufgefordert, den wirtschaftlichen Druck auf Russland aufrecht zu erhalten. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung (Samstag): „Die Bundesregierung sollte Russland kein Ende der Sanktionen in Aussicht stellen. Denn Russland verstößt nach wie vor gegen die internationalen Abkommen zur Ukraine und verhält sich unkooperativ.“

Auch der Ostausschuss der Deutschen Wirtschaft fordert, zunächst müsse sich Moskau bewegen. „Sollten hier allerdings klare Schritte erfolgen, wie etwa die Umsetzung einer robusten UN-Friedensmission für die Ostukraine, dann sollte die EU die Sanktionen auch schrittweise abbauen und nicht länger abwarten“, sagte Michael Harms, Vorsitzender der Geschäftsführung des Ost-Ausschuss-Osteuropavereins der Deutschen Wirtschaft (OAOEV), der „NOZ“. „Lösungen und gegenseitiges Vertrauen“ ließen sich nur erreichen, in dem man im Gespräch bleibe. „Deshalb halten wir es für wichtig, alle ausgesetzten Dialogformate mit Russland wieder zu aktivieren und gegebenenfalls neue zu schaffen. Dazu gehört auch die Rückkehr Russlands in den Kreis der G7-Staaten“, sagte Harms.

Kritisch äußerte sich Wirtschaftsforscher Fratzscher zum Bau der Gas-Pipeline Nord Stream 2. Er betonte: „Weder Deutschland noch Europa brauchen die neue Gaspipeline aus Russland. Diese erhöht lediglich die Abhängigkeit von Russland.“ Deutschland und Russland beharren indessen auf dem Projekt. Berlin drängt zugleich darauf, dass Moskau Erdgas weiterhin auch durch die Ukraine leitet und dem Nachbarland Einnahmen aus dem Transit verschafft.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Der Beitrag NOZ: NOZ: DIW-Forscher Fratzscher drängt Bundesregierung zu harter Linie gegen Moskau erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>
https://www.netzwerk.today/noz-noz-diw-forscher-fratzscher-draengt-bundesregierung-zu-harter-linie-gegen-moskau/feed/ 0
NOZ: NOZ: Bundesamt: Katastrophenwarnungen bald auf digitalen Werbetafeln https://www.netzwerk.today/noz-noz-bundesamt-katastrophenwarnungen-bald-auf-digitalen-werbetafeln/ https://www.netzwerk.today/noz-noz-bundesamt-katastrophenwarnungen-bald-auf-digitalen-werbetafeln/#respond Sat, 18 Aug 2018 15:59:25 +0000 https://www.netzwerk.today/noz-noz-bundesamt-katastrophenwarnungen-bald-auf-digitalen-werbetafeln/ Osnabrück (ots) – Bundesamt: Katastrophenwarnungen bald auf digitalen Werbetafeln Behörde überarbeitet Krisen-Informationen für Handy-Besitzer Osnabrück. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe will die Information der Bürger in Krisenfällen verbessern. Präsident Christoph Unger sagte im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag): „Wir schließen derzeit mit Anbietern digitaler Reklametafeln Vereinbarungen, damit wir auch darauf Warnungen anzeigen […]

Der Beitrag NOZ: NOZ: Bundesamt: Katastrophenwarnungen bald auf digitalen Werbetafeln erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>

Osnabrück (ots) – Bundesamt: Katastrophenwarnungen bald auf digitalen Werbetafeln

Behörde überarbeitet Krisen-Informationen für Handy-Besitzer

Osnabrück. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe will die Information der Bürger in Krisenfällen verbessern. Präsident Christoph Unger sagte im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag): „Wir schließen derzeit mit Anbietern digitaler Reklametafeln Vereinbarungen, damit wir auch darauf Warnungen anzeigen lassen können.“ Zudem sollen Alarm-Meldungen für Handys vereinheitlicht werden. „Das Bundesamt ist beauftragt, es technisch zu ermöglichen, dass jeder Bürger gewarnt wird, egal, welche App er auf dem Handy hat.“

Bislang gibt es verschiedene Programme, darunter die App „Nina“ vom Bundesamt selbst. Viele Kommunen setzen aber auf „Katwarn“ und geben hierüber ihre Warnungen beispielsweise bei Unwettern raus, andere wiederum benutzen „Biwapp“. Unger sagte: „Fährt der Nordrhein-Westfale mit der Nina-App auf dem Smartphone nach Rheinland-Pflanz und ruft der dortige Landkreis Katastrophenalarm über Katwarn aus, muss diese Warnung auch auf der Nina-App landen.“ Daran arbeite seine Behörde derzeit.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Der Beitrag NOZ: NOZ: Bundesamt: Katastrophenwarnungen bald auf digitalen Werbetafeln erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>
https://www.netzwerk.today/noz-noz-bundesamt-katastrophenwarnungen-bald-auf-digitalen-werbetafeln/feed/ 0
NOZ: NOZ: SPD-Generalsekretär wirft Union „Scheinheiligkeit“ vor https://www.netzwerk.today/noz-noz-spd-generalsekretr-wirft-union-scheinheiligkeit-vor/ https://www.netzwerk.today/noz-noz-spd-generalsekretr-wirft-union-scheinheiligkeit-vor/#respond Sat, 18 Aug 2018 15:59:24 +0000 https://www.netzwerk.today/noz-noz-spd-generalsekretr-wirft-union-scheinheiligkeit-vor/ Osnabrück (ots) – SPD-Generalsekretär wirft Union „Scheinheiligkeit“ vor Klingbeil kritisiert Öffnung Richtung Linkspartei – „CDU wird immer mehr zur Partei der Beliebigkeit“ Osnabrück. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Öffnung des CDU-Ministerpräsidenten Daniel Günther in Richtung Linkspartei als „scheinheilig“ kritisiert. „Wenn es der Union in den Kram passt, werden scheinbar unverrückbare Prinzipien mal eben über Bord […]

Der Beitrag NOZ: NOZ: SPD-Generalsekretär wirft Union „Scheinheiligkeit“ vor erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>

Osnabrück (ots) – SPD-Generalsekretär wirft Union „Scheinheiligkeit“ vor

Klingbeil kritisiert Öffnung Richtung Linkspartei – „CDU wird immer mehr zur Partei der Beliebigkeit“

Osnabrück. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Öffnung des CDU-Ministerpräsidenten Daniel Günther in Richtung Linkspartei als „scheinheilig“ kritisiert. „Wenn es der Union in den Kram passt, werden scheinbar unverrückbare Prinzipien mal eben über Bord geworfen“, sagte Klingbeil im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). Dieses Verhalten sei schon bei der Aussetzung der Wehrpflicht oder beim Atomausstieg zu sehen gewesen. „Die CDU wird immer mehr zur Partei der Beliebigkeit“, erklärte Klingbeil. Der SPD dagegen hätten die Unionsparteien über Jahre einen Tabubruch vorgeworfen, wenn es nur den kleinsten Kontakt mit der Linkspartei gab. „Mit solchen Spielchen ist es jetzt vorbei. Die Masche zieht nicht mehr“, sagte der SPD-Generalsekretär.

Mit Blick auf die linke Sammlungsbewegung unter Führung von Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine sagte Klingbeil, ihm sei „schleierhaft, wohin das bei denen genau führen soll“. Ihm sei wichtig, dass es ernsthafte Gespräche gebe über die Frage, wie eine Zusammenarbeit von SPD, Linken und Grünen in Zukunft aussehen könne. „Das aber muss ruhig und sachlich geschehen. Und dafür brauchen wir auch keine neue Internetseite“, meinte der SPD-Generalsekretär. „Mit den nationalistischen Tönen Wagenknechts können wir Sozialdemokraten jedenfalls nichts anfangen“, hob er hervor.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Der Beitrag NOZ: NOZ: SPD-Generalsekretär wirft Union „Scheinheiligkeit“ vor erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>
https://www.netzwerk.today/noz-noz-spd-generalsekretr-wirft-union-scheinheiligkeit-vor/feed/ 0
NOZ: NOZ: Kriminalbiologe Mark Benecke: Habe noch nie einen „Tatort“ im TV geguckt https://www.netzwerk.today/noz-noz-kriminalbiologe-mark-benecke-habe-noch-nie-einen-tatort-im-tv-geguckt/ https://www.netzwerk.today/noz-noz-kriminalbiologe-mark-benecke-habe-noch-nie-einen-tatort-im-tv-geguckt/#respond Sat, 18 Aug 2018 15:59:23 +0000 https://www.netzwerk.today/noz-noz-kriminalbiologe-mark-benecke-habe-noch-nie-einen-tatort-im-tv-geguckt/ Osnabrück (ots) – Kriminalbiologe Mark Benecke: Habe noch nie einen „Tatort“ im TV geguckt Forensik-Experte lehnt fiktionalisierte Gewalt ab – „Entweder wir gucken uns an, wie es wirklich ist – oder wir lassen es“ Osnabrück. Der Kölner Kriminalbiologe Mark Benecke gilt als bekanntester Experte auf dem Gebiet der Analyse biologischer Tatortspuren. Einen sonntäglichen „Tatort“-Krimi im […]

Der Beitrag NOZ: NOZ: Kriminalbiologe Mark Benecke: Habe noch nie einen „Tatort“ im TV geguckt erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>

Osnabrück (ots) – Kriminalbiologe Mark Benecke: Habe noch nie einen „Tatort“ im TV geguckt

Forensik-Experte lehnt fiktionalisierte Gewalt ab – „Entweder wir gucken uns an, wie es wirklich ist – oder wir lassen es“

Osnabrück. Der Kölner Kriminalbiologe Mark Benecke gilt als bekanntester Experte auf dem Gebiet der Analyse biologischer Tatortspuren. Einen sonntäglichen „Tatort“-Krimi im Fernsehen hat Benecke allerdings „noch nie“ gesehen, wie er im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) erklärt. „Ich lehne fiktionalisierte Gewalt ab, und das wissen die Leute auch“, sagte Benecke zur Begründung. „Entweder wir gucken uns an, wie es wirklich ist – oder wir lassen es“, fügte der Kriminalbiologe hinzu. Benecke wird als Experte für forensische Entomologie (Insektenkunde) zu Fällen in der ganzen Welt gerufen. Unter anderem hat der den Schädel von Adolf Hitler sowie die berühmten Mumien von Palermo untersucht.

An seinen Vorträgen zu echten Kriminalfällen sei jedoch „nichts Morbides“, sagte Deutschlands einziger öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für biologische Spuren im Interview weiter. „Ich erkläre Fälle, und da geht es eben um Leichen. Oder ich erkläre, wie ein Mord im geschlossenen Raum auch anders passiert sein kann. Solche Dinge, immer anhand der Spuren“, erläuterte Benecke.

Die Shows des Kriminalbiologen sind stets ausverkauft, das Publikum ist wild gemischt. Das große Interesse an Mord und Totschlag könnte daraus resultieren, dass die Menschen „vielleicht eine Berührung mit dem Thema gehabt haben“, vermutet der Forensiker. „Es gibt Menschen, die haben ein Verbrechen gesehen, haben eine Leiche aus einem Teich gefischt, sind selbst einmal Opfer eines Verbrechens geworden, als Kind oder später. Oder sie möchten wissen, wie wohl ein Familienmitglied im Grab aussehen könnte, das vor Kurzem gestorben ist.“

Wer allerdings „in Kategorien von Gut und Böse“ denke, der habe „nicht viel“ von seinen Shows, ergänzte der Kölner, der fachspezifische Fortbildungen in aller Welt, unter anderem beim FBI, absolviert hat. Er liefere seinem Publikum keine Antworten auf die Frage, „wer böse ist oder wen sie deswegen hassen dürfen oder auf wen sie draufhauen sollen“, sagte Benecke. „Ich erkläre ja nicht, wie die Welt im Großen und Ganzen funktioniert, sondern biete Spezial- und Detailwissen“, so der forensische Biologe.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Der Beitrag NOZ: NOZ: Kriminalbiologe Mark Benecke: Habe noch nie einen „Tatort“ im TV geguckt erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>
https://www.netzwerk.today/noz-noz-kriminalbiologe-mark-benecke-habe-noch-nie-einen-tatort-im-tv-geguckt/feed/ 0
Rheinische Post: Keine Fahrverbote in Düsseldorf https://www.netzwerk.today/rheinische-post-keine-fahrverbote-in-duesseldorf/ https://www.netzwerk.today/rheinische-post-keine-fahrverbote-in-duesseldorf/#respond Sat, 18 Aug 2018 15:59:20 +0000 https://www.netzwerk.today/rheinische-post-keine-fahrverbote-in-duesseldorf/ Düsseldorf (ots) – Der ab Januar geltende neue Luftreinhalteplan für Düsseldorf wird keine Fahrverbote vorsehen. Das mit Spannung erwartete Papier, das die Bezirksregierung ab Dienstag auslegt, bewertet Fahrverbote zum Erreichen der vorgeschriebenen Luftverschmutzungs-Grenzwerte als unverhältnismäßig. Das erfuhr die Düsseldorfer „Rheinische Post“ (Samstag) von zwei Insidern im Umfeld von Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher. Die Behörde wollte sich […]

Der Beitrag Rheinische Post: Keine Fahrverbote in Düsseldorf erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>

Düsseldorf (ots) – Der ab Januar geltende neue Luftreinhalteplan für Düsseldorf wird keine Fahrverbote vorsehen. Das mit Spannung erwartete Papier, das die Bezirksregierung ab Dienstag auslegt, bewertet Fahrverbote zum Erreichen der vorgeschriebenen Luftverschmutzungs-Grenzwerte als unverhältnismäßig. Das erfuhr die Düsseldorfer „Rheinische Post“ (Samstag) von zwei Insidern im Umfeld von Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher. Die Behörde wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Der Beitrag Rheinische Post: Keine Fahrverbote in Düsseldorf erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>
https://www.netzwerk.today/rheinische-post-keine-fahrverbote-in-duesseldorf/feed/ 0
Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Politik Hubschrauberplattform zu niedrig – Herzzentrum Magdeburg wird teurer https://www.netzwerk.today/mitteldeutsche-zeitung-sachsen-anhalt-politikhubschrauberplattform-zu-niedrig-herzzentrum-magdeburg-wird-teurer/ https://www.netzwerk.today/mitteldeutsche-zeitung-sachsen-anhalt-politikhubschrauberplattform-zu-niedrig-herzzentrum-magdeburg-wird-teurer/#respond Sat, 18 Aug 2018 09:59:30 +0000 https://www.netzwerk.today/mitteldeutsche-zeitung-sachsen-anhalt-politikhubschrauberplattform-zu-niedrig-herzzentrum-magdeburg-wird-teurer/ Halle (ots) – Ein millionenschweres Großbauprojekt in Sachsen-Anhalt sorgt für Ärger bei Finanzexperten im Landtag. Das neue Herzzentrum in Magdeburg wird teurer als geplant. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Samstagsausgabe). Für Unmut sorgt vor allem die Kostensteigerung beim neuen Hubschrauberlandeplatz am Herzzentrum: Weil Planer eine Betonstufe ignorierten, musste die gesamte Plattform entgegen […]

Der Beitrag Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Politik
Hubschrauberplattform zu niedrig – Herzzentrum Magdeburg wird teurer
erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>

Halle (ots) – Ein millionenschweres Großbauprojekt in Sachsen-Anhalt sorgt für Ärger bei Finanzexperten im Landtag. Das neue Herzzentrum in Magdeburg wird teurer als geplant. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Samstagsausgabe). Für Unmut sorgt vor allem die Kostensteigerung beim neuen Hubschrauberlandeplatz am Herzzentrum: Weil Planer eine Betonstufe ignorierten, musste die gesamte Plattform entgegen den Entwürfen um 60 Zentimeter angehoben werden. Der bereits fertiggestellte Landeplatz kostet nun fünf statt vier Millionen Euro. Finanzausschusschef Olaf Meister (Grüne) sagte, der Finanzausschuss habe den nötigen Kostennachtrag nicht abgesegnet. Die Abgeordneten müssten sich erneut mit den teureren Rechnungen beschäftigen und auch möglichen Regressfragen nachgehen. Dazu müsse aber geklärt werden, wer den Fehler verursacht habe, so Meister. Der Landesrechnungshof kritisierte indes gegenüber dem Blatt, der Landtag hätte aufgrund der hohen Extrakosten „unbedingt“ früher informiert werden müssen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Der Beitrag Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Politik
Hubschrauberplattform zu niedrig – Herzzentrum Magdeburg wird teurer
erschien zuerst auf Netzwerk.today | Nachrichten-Netzwerk für B2B News.

]]>
https://www.netzwerk.today/mitteldeutsche-zeitung-sachsen-anhalt-politikhubschrauberplattform-zu-niedrig-herzzentrum-magdeburg-wird-teurer/feed/ 0